EasyPal Glossar

AUFLÖSUNG

Auflösung eines Bildes bestimmt die Bildqualität. Hohe Auflösung bedeutet gute Qualität und mehr Bildpunkte, aber auch große Dateien und lange Übertragungsdauer Zu niedrige Auflösung führt zu verwaschenen Bildern mit Klötzchenbildung.

BEACON

Eine automatische Station, die zu festen Zeiten ihre Kennung sendet

BSR

Bad Segment Request. Ein BSR wird gesendet, wenn ein Bild nicht komplett empfangen wurden. Das BSR wird von der Station, die das Bild gesendet hat (und anderen natürlich auch) empfangen und ein FIX Fenster erscheint. Normalerweise ist der FIX für den letzten empfangenen BSR blau hinterlegt . Es können aber auch andere BSR zur Übertragung eines FIX gewählt werden. Der FIX enthält nur die nicht empfangenen Segmente des Bildes , die dann mehrfach übertragen werden.

COMPORT

Über den Comport (Serial Port) steuert der PC über das Interface den Transceiver. Moderne PCs haben keinen Comport mehr und man benötigt ein zusätzliches USB - Comport Interface. Der Treiber für dieses Interface stellt dann den Programmen einen Comport zur Verfügung Die Adresse (Nummer) des Comport für das Interface findet man – etwas abhängig vom Betriebssystem- zum Beispiel unter Systemsteuerung - System – Hardware- Hardwaremanager - Comports. Siehe auch USB

DRM

DRM Digital Radio Mondiale. Die Grundlage der Easypal Datenübertragung. Dies ist ein weltweiter Standard für Digitalübertragung. Siehe auch www.drm.org

FAC

Fast Access Channel.

FIX (Korrektur)

Die Antwort auf ein BSR. Mit dem FIX können Segmente eines Bildes, die der Empfänger nicht korrekt empfangen hat, noch einmal gesendet werden.

FTP File Transfer Protocol

... Wird zur Übertragung von Dateien, Bildern usw im Netzwerk und Internet verwendet, zum Beispiel zum Senden von Bildern auf die Webseiten

HEADER Kopfinformation

Wird vor den eigentlichen Bilddaten gesendet und enthält Informationen über das Bild und den Sender; ist für eine erfolgreiche Übertragung unbedingt notwendig.

INTERFACE

Dies Gerät verbindet den PC mit dem Transceiver. Kann im einfachsten Fall nur ein Kabel sein oder auch Elektronik enthalten.

MSC

Master Service Channel; ist Teil des DRM Signals.

QAM

Quadrature Amplitude Modulation; Ist eine spezielle Amplitudenmodulation mit zwei Trägern. siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Quadraturamplitudenmodulation

RELAIS

Ein Relais sendet die Signale aus, die es empfängt. Wird verwendet, wenn sich nicht alle Stationen auf einer Frequenz sich gegenseitig hören.

RS DATEIEN

Diese Dateien werden mit dem REED SOLOMON Protokoll kodiert. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Reed-Solomon-Code

SEGMENT

Ein kleiner Teil des Bildes. Ein Bild mit 20KByte besteht aus circa 300 Segmenten. Nicht empfangene Segmente können schneller noch einmal übertragen werden als das gesamte Bild.

SNR

Signal to Noise Ratio. Das Verhältnis von Signal zum Rauschen in dB. Ein SNR größer als 5dB ergibt meist einen korrekten Empfang.

THUMBNAIL

Miniaturansicht eines Bildes

TX und RX

Im Hauptfenster zeigt den aktuellen MODE, der für TX gewählt wurde und den MODE des letzten bzw aktuellen RX Bildes.

USB

Universal Serial Bus; die Verbindung vom PC zumInterface. Sehr wichtig ist, daß die Comport Nummer (Adresse ), die der USB -Comport Treiber zuteilt, sich ändern kann, wenn das Interface mit einem anderen USB Anschluss verbunden wird. Dies ist ein häufiger Fehler..
Siehe auch COMPORT

WASSERFALL

Eine Darstellung des empfangen Signals. Es wird der Pegel des Signals über der Frequenz dargestellt, der sich nach unten bewegt. Der Wasserfall gibt eine guten Eindruck von der Qualität des Signal. Für ein guter Signal sollen die drei DRM Töne, die als Linien erscheinen, genau unter den grünen Markierung liegen und das Wasserfallbild soll sehr kontrastreich sein.